Mittwoch, 28. Oktober 2020

Allerseelen

  Regenbogen-Meditation in Trauerzeiten 


Der Regenbogen ist das Zeichen des Bundes Gottes mit uns Menschen – ein Hoffnungszeichen. Dieser Impuls kann zu Allerheiligen/Allerseelen in der Familie, bei einer Trauerfeier, in Erinnerung an eine liebe Verstorbene abwechselnd gelesen werden. Zusätzlich abgestimmt auf den Menschen, an den besonders gedacht wird. Zwischen den Gedanken zu ein paar ausgewählten Regenbogen-Farben kann das Lied „Meine Hoffnung und meine Freude" gesungen werden. Die bunten Farben des Regenbogens können mit Tüchern symbolisiert werden. 

Wir wollen den Weg von der Trauer zur Hoffnung, den Weg vom Tod zum Leben, von der Dunkelheit zum Licht gehen, denn Gott lässt uns niemals allein. 

Grün 

Die Liebe zur Schöpfung, zur Natur, zum ländlichen Leben, zu Pflanzen und Tieren verweist auf die Tatsache, dass wir eine Schöpfungsfamilie sind, die Gott als unseren Schöpfer im Leben und im Sterben zusammenführt. 

Violett 

Dunkle Stunden, durchkreuzte Träume, Verzweiflung und Krisen waren auch im Leben von „Name“ zu spüren. Doch auch diese dunklen Seiten gehören zu uns und unserem Leben. Sie lassen uns lernen zu sterben, damit wir intensiver leben können in Gott. 

Gelb

Lebensfreude, Humor, Gastfreundschaft, Kunst, Sport,... Gott hat durch „Name“ Hände und Füße, ein Herz und ein Gesicht erhalten. 

Weiß 

Wenn man Fotos von Kindern anschaut, fällt das unbekümmerte Spielen, das herzhafte Lachen auf. In der Farbe Weiß ist all dies enthalten, auch das große JA, das Gott von Anfang an jedem Menschen schenk.