Dienstag, 5. Mai 2020

Lebens - Impuls - Alleinsein



„Wie ich mit Mose war, will ich auch mit dir sein. Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht. Sei mutig und stark!“ (1 Jos 5b-6a)


... Alleine sein, einsam sein ...

Ein Thema, das gerade in diesen Wochen wieder erheblich an Bedeutung gewinnt. Durch die verordnete Isolierung fühlen sich viele Menschen abgeschnitten von Familie, Freunde, Bekannte, ... manche fühlen sich sogar einsam oder alleingelassen ...

Doch was bedeutet Alleinsein? Bedeutet „Alleinsein“ auch unweigerlich Einsamkeit? Ist „Alleinsein“ immer nur negativ? 

Das „Alleinsein“ hat nicht nur negative Auswirkungen. Es bietet auch Chancen, Chancen das eigene Leben wieder zu bereichern. Es ermöglicht, sich selbst besser kennen zu lernen, sich selber wieder zu spüren, raus aus Hektik und dem Stress des Alltags, dem ständigen Leistung-bringen, egal ob in der Schule, in der Arbeit, im Sport oder sonst wo. Indem ich mich selber spüre, kann ich mir auch mal Zeit für mich selber nehmen, Zeit die ich sonst nicht habe.

Durch die heutige Vernetzung via Social-Media, Whatsapp und Ähnlichem gibt es auch jeder- zeit die Möglichkeit, mich mit anderen auszutauschen und sich gemeinsam wieder erneut dem Wichtigen und Wesentlichem im Leben zuzuwenden.

- Was ist dir wichtig im Leben, was ist dir wesentlich?

Diese Zeit bringt die Möglichkeit, sich neu mit dieser Frage auseinanderzusetzen und dem ei
genen Leben eine neue Ausrichtung zu geben, das eigene Leben aufs Neue zu bereichern.