Montag, 27. April 2020

Kirschenmadonna

Kirschenmadonna -
Kirche Mariä Himmelfahrt -
Bad Sauerbrunn
So genannt, weil das Jesuskind einen Korb mit Kirschen in der Hand hält. Kirschen sind Früchte des Paradieses und stehen auch als Symbol für den Sündenfall. Im Zusammenhang mit dem Jesuskind stehen Kirschen aber für gute Werke. Die Muttergottes im Zentrum dieser Dreiergruppe weist auf das ursprüngliche Marienpatronat der Kirche hin. Das Original St.-Georgs-Kathedrale (Wiener Neustadt) der Statue datiert aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Sie wurde in den 1930er Jahren durch eine Kopie ersetzt und entging so der Zerstörung.
Wr. Neustadt - In den Nischen der Wappenwand stehen die Statuen von drei weiblichen Heiligen:    Links, die Heilige Barabara, in der Mitte die Kirschenmadonna und rechts die Heilige Katharina