Freitag, 13. März 2020



13.03.2020
Diözese Eisenstadt / Corona-Virus (Covid-19) / Verfügung


Anordnungen zur Eindämmung des 
Corona-Virus

Bei einem Treffen von Vertretern der anerkannten Kirchen und Religionsgesellschaften mit der Österreichischen Bundesregierung wurden am 12. März die jüngsten Erkenntnisse zum Corona-Virus erörtert. Für den Bereich der Diözese Eisenstadt ergehen ab sofort für die kommenden Wochen bis auf Widerruf folgende verpflichtende Verfügungen

  • Alle öffentlichen Gottesdienste sind ab sofort bis aus weiteres abgesagt. Kirchen bleiben vorerst soweit als möglich für das persönliche Gebet geöffnet. Der Diözesanbischof hat von der Sonntagspflicht befreit.

  • Taufen und kirchliche Hochzeiten müssen verschoben werde

  • Kirchliche Beerdigungen dürfen lediglich im Familienkreis ohne Requiem stattfinden. Öffentliche Trauergottesdienste können zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

  • Sonstige kirchliche Veranstaltungen sind ausnahmslos abzusagen.

  • Kirchliche Stellen sollen soweit möglich auf Parteienverkehr verzichten und auf Kontakte per Telefon und E-Mail zurückgreifen.

  • Es wird dringend empfohlen, sämtliche von der Bundesregierung und von der Diözese empfohlenen Hygienemaßnahmen genau einzuhalten.


    Wir laden ein, auf die Gottesdienstübertragungen in den Medien zurückzugreifen und in dieser schweren Zeit besonders für die Kranken und Pflegenden zu beten. Eine Gebetsempfehlung von der COMECE finden Sie hier.

    Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.