Dienstag, 29. Mai 2018

Marianischer Abend

MARI´S LAND
bericht von 
INGRID MARIA LILNHART

INGRID MARIA LILNHART.

Vor einiger Zeit bot mir Herbert Hafner aus der Diözese an, mir die internen Nachrichten zu schicken. Darüber freute ich mich. Habe ich doch auch eine zeitlang in der Diözese gearbeitet, als Diözesansekretärin der Katholischen Arbeiterjugend in jungen Jahren, und später dann für die Kirchenzeitung – martinus. So flatterte mir auch die Nachricht von Mary's Land in Bad Sauerbrunn herein, am 18, 5, 2018 war in der Pfarrkirche der Film angesetzt, umrahmt von Rosenkranz, Gebet und Gesang. Susanna Rathmanner hatte es an die Diözese geschickt. Ich hatte von dem Film schon gehört, aber bis jetzt noch keine Möglichkeit gefunden, ihn zu sehen. Ich beschloss hinzufahren, zumal ich sowieso gerne in Bad Sauerbrunn bin, und leise hoffte ein paar liebe Freundinnen zu treffen. Es war der Fall, und viele neue kamen dazu. Danke Euch allen für diese wertvollen Stunden. 



Nicht im geringsten ahnte ich allerdings, dass dieser Film von Medjugortje handelt. Medjugorje, mindestens zehn Mal war ich schon unten. Nach dem dritten Mal, schon 1984, drängte es mich, ein Buch zu schreiben:

 „Königin des Friedens – moli za nas“.

Immer wieder flossen die Tränen, weil der Film so bewegend war, und die Liebe der Mutter immer wieder überwältigend. Danke, danke, danke, Mutter Maria, dass Du nun schon so lange immer wieder kommst, uns Botschaften gibst, und uns Deine Liebe erleben lässt. Königin des Friedens, lass uns jeden Augenblick diesen Frieden leben, mit all unserem Denken, Reden und Tun. Dann wird er auch in der Welt werden.

Eisenstadt, 28. 5. 2018 INGRID MARIA LILNHART http://www.medjugorje.ws/de/