Freitag, 25. November 2016

Das ist Advent

Bettina Kaintz, Diözese Eisenstadt zur Pfarrgemeinderatswahl - Klick hier


Advent - das ist das Dunkel, in dem ich überhaupt erst den Stern sehen und erkennen kann.
Advent - das ist die Gebrochenheit, aus der heraus ich eine Hoffnung auf Heil-sein bekommen kann.
Advent - das ist das Warten darauf, dass etwas geschieht.
Advent - das ist die Sehnsucht nach dem ganz Anderen ...
Advent heißt eben gerade nicht, dass alles nur licht und hell und schön ist.

Advent - das ist das Dunkel, das Schweigen, die Nacht, in der wir
vor die letztendlichen Fragen unseres Lebens gestellt sind.
Advent - das ist aber auch der Stern, der aufgeht, das Wort, das das Schweigen bricht, die Sehnsucht, die dem Leben entgegen wächst ...
Advent - das ist zugleich die Chance, sich im Dunkel, im Schweigen, in der Einsamkeit berühren zu lassen von dem ganz Anderen.                                                                                                                                                                            Advent - das ist die Mitte der Nacht - und die Mitte der Nacht ist der Beginn eines neuen Tages - an dem nichts mehr so sein wird, wie es einmal war. 



Wir wünschen allen eine 
gesegnete Adventzeit!

Montag, 21. November 2016

Pfarrgemeinderatswahl 2017




Ich bin da.für – das Motto der kommenden Pfarrgemeinderatswahlen 2017 sagt viel über die Arbeit auch in unserer Pfarre. Die Frauen und Männer unseres Pfarrgemeinderates haben gemeinsam mit vielen anderen Freiwilligen ihre Talente, Fähigkeiten und Engagement für ein lebenswertes Miteinander in unserer Pfarre eingesetzt. Sie haben Großes für die Entwicklung in unserer Pfarre geleistet. Entdecken Sie, was hinter dem Motto „Ich bin da.für“ und seine vielfältige Bedeutung steckt. 

Es sind nur „dreieinhalb“ Worte, aus denen sich das Motto „Ich bin da.für“ zusammensetzt. Dessen vielfältige Bedeutung spiegelt die unterschiedlichen Herausforderungen in unserer Pfarre wider. 

Mit „Ich bin da“ geht das Motto vom Gottesnamen aus: Ich bin der „Ich-bin-da“ (Die Bibel, Buch Exodus 3,14). – Gott ist jemand, der auf die Menschen zugeht und seine heilvolle Präsenz verspricht. Eine Aufgabe, die auch wir in unserer Pfarre gemeinsam mit Pfarrer, Hauptamtlichen und den vielen Freiwilligen wahrnehmen. 
Wir sind auch „da für“ alle Menschen unserer Pfarre. Da für die vielen, die Rat, Hilfe, Schutz oder einfach nur ein Gespräch suchen. 

Mit der Übernahme von Verantwortung in unserer christlichen Gemeinschaft setzen Sie aber auch ein Zeichen des „Dafürseins“. Sich für etwas einzusetzen, für etwas zu stehen. Auch dies ist ein wichtiger Antrieb in unserer Pfarre. Gemeinsam sind wir da.für, dass sich unsere Pfarre auch in den kommenden Jahren entwickeln muss! 

Kandidatenvorschläge für den Pfarrgemeinderat - Formular zum Downloads

Irma Magenbauer, Diözese Eisenstadt zur Pfarrgemeinderatswahl  -  Zum Video

Freitag, 18. November 2016

Hl. Martin


Auch heuer zogen viele Kinder freudestrahlend mit ihren Laternen in die Pfarrkirche ein. Dort gestalteten die Kindergarten-und Volksschulkinder eine schöne Wortgottesfeier zum Festtag des Hl. Martin.





                               Ein war ein sehr schönes Fest! 



Zum Fotoalbum

Donnerstag, 10. November 2016