Montag, 31. Oktober 2016

Ordensrat der Diözese Eisenstadt versammelt sich zur Jahreskonferenz


Vertreter der Ordensgemeinschaften im Austausch über aktuelle Themen – Gemeinsamer Info-Folder soll Einblicke in das vielfältige Ordensleben der Diözese Eisenstadt geben

Ganz im Zeichen eines lebendigen Austausches als Spiegel für die Vielfalt konkreter Handlungsbereiche und spiritueller Krafträume der Orden in der Diözese Eisenstadt gestaltete sich die Jahreskonferenz des Ordensrates: Vertreter der Oberen aus den Ordensgemeinschaften in der Diözese kamen zu einem Treffen mit dem diözesanen Bischofsvikar für die Orden, Pater Lorenz Voith, zusammen und besprachen gemeinsam aktuelle Themen, Vorhaben und Anliegen.

Lebendigkeit der Orden vor dem Vorhang
Ganz oben auf der Agenda stand etwa die geplante Herausgabe eines gemeinsamen Info-Folders über sämtliche Orden, Säkularinstitute und religiösen Gemeinschaften im Burgenland. "Damit soll die Vielfalt und die Lebendigkeit des Ordenslebens in der Diözese Eisenstadt, das Engagement der Orden im konkreten Handeln bis zu ihren spirituellen Kraftquellen und Transzendenzräumen anschaulich gemacht und gebündelt werden", so Bischofsvikar Voith. Die Informationsbroschüre als Kompendium des burgenländischen Ordenslebens soll im November erscheinen.

Orden als Leuchttürme für Transzendenzbezüge
Weitere zentrale Themen der Jahreskonferenz des Ordensrates waren die Arbeit der Orden im Bereich "Berufungspastoral" sowie Vorbereitungen zur Gestaltung der Feierlichkeiten rund um den "Tag des Geweihten Lebens" im Jahr 2017. Der "Tag des Geweihten Lebens" sei eine Chance, auf die Bedeutung der Orden als "Hörer des Wortes" im Gespräch mit Gott, als Brückenbauer zwischen dem Transzendenten und dem lebensweltlich-gesellschaftlich Verbundenen hinzuweisen und orientierungsstiftend für den wesenhaften Transzendenzbezug des Menschen zu wirken, so der Bischofsvikar. Besprochen wurde in der Jahreskonferenz außerdem das Projekt einer "Dom-Insel" in Eisenstadt sowie die Koordination der Besuche des Bischofsvikars.